Jin Shin Jyutsu

Heilströmen

Jin Shin Jyutsu Für Körperliches, Geistiges Und Seelisches Wohlbefinden.


Heilen mit den eigenen Händen

Jin Shin Jyutsu ist eine japanische Heilkunst und wird auch Heilströmen genannt. Man legt die Hände auf bestimmte Energiepunkte des Körpers mit dem Ziel, Energieblockaden zu lösen. Mit dem Heilströmen Jin Shin Jyutsu aktivieren Sie die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers und können sich selbst – jeden Tag und überall – Wohlgefühl und eine bessere Gesundheit schenken. Das Heilströmen Jin Shin Jyutsu ist leicht zu erlernen und kann auch von Kindern angewendet werden.

Ganz automatisch legen wir bei Schmerz oder Unwohlsein unsere Hände nicht nur an die entsprechende Stelle, sondern auch an wichtige Energiepunkte des Körpers.
Dieses Handauflegen – gezielt in Form des Jin Shin Jyutsu eingesetzt – harmonisiert die Energieströme des Körpers und löst Energieblockaden oder Energiestaus. Ein neues Wohlgefühl und mehr Gesundheit auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene ist die angenehme Folge.



Jin Shin Jyutsu – Die einfachste Variante
Die 26 Energieschlösser und ihre Bedeutung
Die 26 Energieschlösser bei Beschwerden



Jin Shin Jyutsu – Die einfachste Variante

Die einfachste Anwendungsmöglichkeit des Jin Shin Jyutsu ist das lockere Umschliessen eines Fingers mit den Fingern der anderen Hand.
Jeder unserer zehn Finger ist mit 14.400 Funktionen im Körper verbunden, so heisst es. Das Energetisieren eines jeden einzelnen Fingers reinigt und stärkt daher den gesamten Körper und entspannt sowie harmonisiert unser Denken.

Unsere Gedanken spielen bei unserem körperlichen Wohlbefinden eine entscheidende Rolle. Somit tun Sie sich ganzheitlich auf jeder Ebene etwas Gutes, wenn Sie immer mal wieder zwischendurch einen Ihrer Finger locker umschlossen halten.

Vor dem Fernseher, beim Bus fahren oder als Beifahrer im Auto können Sie alle zehn Finger nacheinander jeweils ein paar Minuten halten.
Das ist Wellness für den gesamten Körper in kürzester Zeit.

Der Daumen (Selbstwert-Finger) hilft dir:

*bei Sorgen (d.h. wenn du dir Sorgen machst)
*bei Einsamkeit (wenn du dich allein und einsam fühlst)
*bei mangelnder Anerkennung (du dich ungeliebt fühlst)
*bei Schüchternheit
*beim Stottern
*bei schlimmen Träumen
*bei Kopfschmerzen
*bei Halsschmerzen
*bei wiederholt auftretenden Bauchschmerzen

Der Zeigefinger (Mut-Finger) hilft

*bei Angst
*bei Unsicherheit
*bei fehlendem Mut bzw. Mutlosigkeit
*bei Schmerzen
*beim Zahnarzt
*wenn du es oft nicht rechtzeitig zur Toilette schaffst

Der Mittelfinger (Gelassenheits-Finger ) hilft

*bei Wut (wenn du wütend bist)
*bei Ärger (wenn du dich ärgerst)
*wenn du alles bestimmen willst
*wenn du schnell genervt bist
*bei Schmerzen in den Knien

Der Ringfinger (Gute Laune-Finger) hilft

*bei Traurigkeit (wenn du traurig bist)
*wenn du häufig jammerest und viel weinen musst
*wenn du dich wieder freuen möchtest
*wenn deine Stimme so leise ist, dass dich andere nicht verstehen
*wenn du keine Luft bekommst
*bei Schwierigkeiten mit dem Atmen
*bei körperlicher Anstrengung

Der Kleine Finger (Sonnenschein-Finger) hilft dir

*zu lachen und zu freuen
*bei Stress
*bei Überforderung, zu hohen Anforderungen (wenn alles so anstrengend ist)
*bei Konzentrationsmangel (um dich besser konzentrieren zu können
*bei Einschlafschwierigkeiten
*bei Vergesslichkeit (wenn du vergesslich bist)
*bei zuviel Perfektion
*bei Ohrenschmerzen
*wenn dir „die Ohren zugehen“ oder du Druck auf den Ohren spürst

Mit etwas Übung und Achtsamkeit können Sie nach kurzer Zeit spüren, dass der Finger, den Sie gerade halten, irgendwann anfängt, zu pulsieren.
Das kann ein starkes Pulsieren wie beim Herzschlag sein, ein ganz zartes, kaum wahrnehmbares Pochen oder ein kribbelndes, warmes Gefühl. Jeder Mensch ist einzigartig und nimmt sich auf seine eigene Art und Weise wahr.
Wenn Sie dieses Pulsieren spüren, wissen Sie, dass die Energie wieder frei fliesst. Dann können Sie zum nächsten Finger übergehen, zum nächsten Energiepunkt oder natürlich auch aufhören.


Die 26 Energieschlösser und ihre Bedeutung


SES 1

Es wird auch „der Urbeweger“ genannt; es liegt an der Innenseite des Knies. Es bringt Bewegung in alles, was feststeckt. SES 1 verbindet von Kopf bis Fuß; es hilft, alles was „oben steckt“ nach unten zu bringen. SES 1 fördert eine tiefe und leichte Ausatmung, es hilft bei Kopfschmerzen und es hilft mir, zielgerichtet zu sein und zu agieren.
Daumen: der Urbeweger – extreme Höhe mit extremer Tiefe verbinden.

SES 2

ist das Symbol für Unterscheidung. Es liegt an der Körperrückseite auf dem Beckenkamm. SES 2 hilft der Einatmung (beobachten Sie einmal, wo Leichtathleten ihre Hände haben, sobald sie im Ziel sind). SES 2 hat auch den Namen „Weisheit, Lebenskraft für alle Kreaturen“ – es hilft mir die Polaritäten besser zu verstehen. „Entweder … oder“ verblasst zugunsten von „sowohl…als auch“. SES 2 ist hilfreich bei allen Problemen im Becken- und Beinbereich; es hilft, alle Formen von Rückenbeschwerden zu lindern. SES 2 ist mein „mir innewohnender Physiotherapeut“.
Ringfinger: Weisheit und Lebenskraft für alle Kreaturen.

SES 3

Ist unser „natürliches Pro-Biotikum“ und wichtigster Lymphpunkt. Es liegt im oberen Rücken, zwischen der Innenkante des Schulterblatts und dem 3. Brustwirbel. Dort wirkt es wie eine Schwingtür zur Lunge (und damit zur Atmung), und zur Abwehrenergie. SES 3 zu halten hilft, dass Einatmen und Ausatmen in Balance sind. Beschwerden wie Fieber und Erkältungskrankheiten werden gelindert. SES 3 hilft zu verstehen, was mir gut tut oder mich verletzt; es unterstützt mich darin, angemessene und gesunde Schranken zu finden für das, was in mein Leben hineingehen oder aus meinem Leben herausgehen darf.
Mittelfinger: Verständnis ist „die Tür“ zur Abwehr von Probleme und Bschwerden

SES 4

So wie SES 3 „das Tor“ ist, ist SES 4 „das Fenster zum Himmel, das Licht, Luft und Weisheit hereinläßt“. Dieses SES ist (zusammen mit SES 17) der Hauptversorger der Nerven. SES 4 – an der unteren Kante des Schädelbasisknochens gelegen – zu halten, macht den Kopf frei. Ohren, Augen und Nase werden mit Energie versorgt. Schlaflosigkeit, Geschwächtheit, Überanstrengung der Augen, Halsbeschwerden – das sind einige der Stichworte für das SES 4.
Ringfinger: Das Fenster der messenden Intelligenz

SES 5

Befindet sich auf der Innenseite des Fußgelenkes zwischen Knöchel und Ferse, erfrischt und erneuert. Es befähigt mich, das Alte gehen und das Neue kommen zu lassen. SES 5 wird häufig geströmt, wenn wir Angst empfinden.
Zeigefinger: Erneuerung, das Alte ablegen das Neue annehmen


SES 6

Bringt Gleichgewicht und Unterscheidungsfähigkeit. Das Halten von SES 6 am Fußgewölbe auf der Innenseite des Fußes etwa in der Mitte zwischen großem Zeh und Ferse kann genutzt werden, um Spannungen in den Hüften, den Beinen und im Rücken zu lösen (s. auch SES 2. SES 6 und SES 2 helfen sich gegenseitig). SES 6 ist hilfreich bei allen Ohrbeschwerden (das Ohr ist unser Gleichgewichtsorgan); es bringt mich sowohl in äußere als auch innere Balance.
Mittelfinger: Gleichgewicht und Unterscheidungsfähigkeit

SES 7

Das sich an der Unterseite des großen Zehs befindet, steht in Verbindung mit der obersten Körperstelle. Es ist besonders nützlich, wenn wir einen klaren Kopf bekommen möchten und kann somit eingesetzt werden bei Kopfschmerzen, wenn der „Kopf übervoll ist“ oder Sie das Gefühl haben, dass Sie „sich wieder auf den Boden zurückholen“ wollen. SES 7 hat sich auch hervorragend bewährt zur Linderung von Verdauungskrämpfen.
Ringfinger: „Sieg“, vollkommene Lebenskraft

SES 8

Befindet sich an der äußeren Rückseite des Knies, neben der starken Außensehne. Es reguliert den Muskeltonus, sowohl bei zuviel Spannung wie bei Muskelkrämpfen oder Muskelkater als auch bei zu wenig Spannung, der Muskelatrophie. SES harmonisiert die Verdauung. Damit wird dieses SES auch zum Hautspezialisten (wenn die Ausscheidung von Giftstoffen über den Darm nicht ausreichend gegeben ist, dann werden die verbleibenden Gifte über die Haut ausgeschieden). Das SES 8 ist der „Magier„, der mich immer dann an die unendlichen Möglichkeiten erinnert wenn ich zu schnell versucht bin zu sagen: es geht nicht. SES 8 bringt mich in Kontakt mit meinem Rhythmus, meiner Stärke und meinem Frieden und hilft, mich stark und kraftvoll zu fühlen, mehr in Übereinstimmung mit den universellen Rhythmen zu sein.
Zeigefinger: Rhythmus, Stärke, Frieden

SES 9

„Was für die Raupe das Ende, ist der Anfang für den Schmetterling“ SES 9 kann mich die Fähigkeit lehren, in meinem Leben Perioden zu nutzen, statt die Ereignisse abgehackt aneinander zu reihen und hilft mir erkennen, dass ein Ende auch der Grundstein für etwas Neues ist. SES 9 liegt im Rücken, zwischen dem unteren Ende des Schulterblatts und der Wirbelsäule. Das SES 9 selbst zu halten kann etwas mühsam sein – dann bietet sich als Alternative das SES 19 (auf der Ellenbeuge des Armes) an. SES 9 hilft allen Formen von Fußbeschwerden. Zusammen mit dem SES 10 ist es ein Gefäßspezialist und hilft somit bei der Harmonisierung des Blutdrucks.
Daumen: Das Ende eines Zyklus ist der Anfang eines neuen. Jede Abendröte ist der Beginn eines neuen Morgens.

SES 10

Wird auch „Speicher der Fülle“ genannt. Es kann mich lehren, Fülle in allen Bereichen meines Lebens wahrzunehmen, so dass Mangelgefühle weichen zugunsten eines Sinnes für unendliches Gedeihen. Das Strömen von SES 10 harmonisiert das Herz, den Kreislauf, die Kehle, die Stimme, die Schultern und die Knie und es hilft besonders, den Blutdruck zu harmonisieren. SES 10 liegt im Rücken zwischen dem Schulterblatt und dem 5. Brustwirbel. Allein ist es etwas schwierig zu halten, daher gibt es auch hier eine Alternative: die linke Hand liegt auf dem rechten Oberarm, etwa eine Hand breit über der Armbeuge und die rechte Hand liegt gleichzeitig auf der Innenseite des linken Oberschenkels ca. eine Handbreit oberhalb des Knies.
Zeigefinger: Luft, das Einströmen grenzenloser Leidenschaft


SES 11

Liegt neben dem 1. Brustwirbel (etwas unterhalb der Stelle, wo der Hals auf die Schulter trifft) heißt auch „Loslasen allen überflüssigen Gepäcks„. Es harmonisiert sowohl Schultern und Nacken, als auch Hüft- und Beinbeschwerden. Das Halten des SES 11 lindert Beschwerden der Ellbogen, der Handgelenke, der Hände und Finger. Auf einer übergeordneten Ebene hilft es mir, zentriert zu sein, Gedanken, die mit hätte – könnte – sollte gehen zu lassen zugunsten von Entscheidungen. Wenn die Schultern frei sind (wenn SES 11 losläßt) können alle anderen fließen – lassen Sie Ihre Schultern ruhig öfter mal fallen.
Zeigefinger: Gerechtigkeit, das Entladen überflüssigen Gebäcks. Narben entstören!

SES 12

Befindet sich in der Mitte des Nackens, rechts und links der Wirbelsäule, hat großen Einfluss auf unsere psychische Verfassung, denn es kann mir helfen, eine größere Akzeptanz und Toleranz für mich und andere zu entwickeln, meinen Willen in Einklang zu bringen mit dem universellen Willen. Anders ausgedrückt: ich habe die Wahl zwischen Halsstarrigkeit und einem entspannten Surfen auf den Wellen des Lebens. SES 12 lindert Verspannungen im Nacken und in den Armen. Zusammen mit SES 4 ist es sehr hilfreich bei Kopfschmerzen.
Mittelfinger: Nicht mein Wille, sondern Dein Wille, die Unterstellung des persönlichen Bewusstseins unter die Führung des universellen Geistes.

SES 13

Harmonisiert unsere Hormone; dieses SES wird auch „unser Jungbrunnen“ genannt. Auf der Vorderseite des Brustkorbs gelegen – in Achselhöhe über der Brustwarze unterstützt es auch unser Immunsystem. SES 13 ist uns behilflich unsere „Feinde zu lieben„, unsere Vorstellungskraft dazu zu nutzen, das Gute zu sehen, auch wenn wir nicht mit der Situation einverstanden sind oder nicht mit dem Anderen harmonieren.
Mittelfinger: Fruchtbarkeit – „Liebe deine Feinde“

SES 14

Liegt auf beiden Seiten der Brust, jeweils am unteren Rand der letzten Rippe und hilft mir, die „Welt zu verdauen“. Sowohl im wörtlichen Sinne wenn es sich um die Nahrung handelt als auch wenn es darum geht alle Sinneseindrücke zu verarbeiten. Das SES 14 symbolisiert den Menschen, der es versteht „Himmel und Erde“ in sich zu verbinden, der die materielle Seite des Lebens mit der spirituellen Seite im Gleichgewicht halten kann. Das Strömen des SES 14 beschert mir eine erweiterte Kenntnis darüber, was es braucht, um mich selbst zu erhalten, zu nähren. Somit verschafft es Abhilfe bei allen Arten von Verdauungsproblemen; es lindert Krämpfe (s. auch SES 7) und ist hilfreich bei allem, was im Schlaf passiert, wie z.B. Zähneknirschen, Alpträume, Schlafwandeln, Schnarchen.
Ringfinger: Gleichgewicht und Nahrung

SES 15

Das ist unser Freudebringer! Und SES 15 wird auch „der Komiker“ genannt, aus dem einfachen Grund, weil es unsere Fähigkeit steigert, Lachen und Freude in unser Leben zu lassen, was wiederum die Wahrnehmung von allem verändert. SES 15 liegt in der Leiste, neben dem Schambein. Es ist von großer Hilfe bei verspanntem Rücken, bei schweren Beinen, es hilft uns bei Einschlafschwierigkeiten. Das SES 15 „hilft heilen“. Bei Operation zum Beispiel ist es eine gute Idee die Zeit vorher und nachher zu nutzen und täglich die beiden SES 15 zu halten.
Kleine Finger: Freude und Lachen


SES 16

Liegt an der Fußaußenseite, zwischen dem Fußknöchel und der Ferse. Von diesem Schloss heißt es, dass es „bestehende Formen, Altes zugunsten Neuem aufbricht“. Wenn unsere Energie frei fließt, dann sind wir in der Lage, Veränderungen auf angenehme und gesunde Weise in unser Leben zu integrieren. Wenn nicht – dann kann uns das Halten der beiden SES 16 behilflich sein, den stetigen Wandel zu akzeptieren und sich dabei aktiv und flexibel zu fühlen. In Verbindung mit dem SES 4 hilft SES 16 bei Kopfschmerzen, die eher seitlich am Kopf sind. Und zusammen mit dem SES 5 – das quasi dem SES 16 gegenüberliegt ist es „ein Wunder an Hilfe“, sozusagen unser natürlicher Schmerzstiller.
Daumen: Die Grundlage aller menschlichen Aktivitäten ist die Umwandlung, das Aufbrechen bestehender Formen zugunsten neuer.

SES 17

Auf der Außenseite des Handgelenkes, in der Verlängerung des kleinen Fingers gelegen, ist das SES 17 sehr hilfreich in Notsituationen, denn es beruhigt das Nervensystem und alle geistigen Aktivitäten. Gleichzeitig profitieren das Herz, der Kreislauf, der Brustraum insgesamt und wundersamer Weise auch die Fußgelenke, wenn wird die SES 17 halten. Das SES 17 bringt uns die Intuition und die Klarheit des Denkens zurück.
Ringfinger: Fortpflanzung, Entspannung von Verstand und Nerven

SES 18

Das SES 18 wird auch „der Vorstand“ genannt, was auf eine wichtige Rolle in unserem Energiesystem hindeutet. SES 18 harmonisiert die Körperrückseite vom Hinterkopf bis zu den Zehen. Es ist hilfreich bei Schlafstörungen, wenn wir vor lauter Gedanken nicht einschlafen oder durchschlafen können, denn es beruhigt Denken und Verstand. SES 18 befindet sich an der Handinnenseite, an der Daumenwurzel zum Handgelenk hin.
Kleine Finger: Körperbewusstsein, Funktionen, welche die menschliche Persönlichkeit beeinflussen.

SES 19

Es liegt in der Armbeuge auf der Daumenseite. SES 19 bringt uns in Kontakt mit der eigenen Autorität und läßt die Fähigkeit, mir selbst zu trauen wachsen. Es hilft aus der Opferrolle rauszukommen, wenn wir bereit sind, für unser Denken, Sprechen und Handeln die Verantwortung zu übernehmen. Auf der körperlichen Ebene hilft SES 19 der Verdauung, dem Rücken, den Lungen und allgemein der körperlichen Fitneß. Und sollten Sie einmal zur „Unzeit“ ein Reizhusten überfallen, dann halten Sie rasch beide SES 19 – und weg ist der Hustenreiz.
Daumen: Autorität und Führerschaft, vollkommenes Gleichgewicht

SES 20

Befindet sich ein wenig oberhalb der Augenbrauen. Es bringt das persönliche Bewußtsein mit dem universellen Bewußtsein in Verbindung und lässt uns dadurch die zeitlose Realität, die wir Ewigkeit nennen, wahrnehmen. Wir „erinnern“ uns an die ewigen Dinge – aber auch ganz praktisch an die verlegten Schlüssel, wenn wir SES 20 strömen. SES 20 öffnet das Denken, hilft Logik zu entwickeln und ist recht hilfreich bei Kopfschmerzen (vor allem in Verbindung mit SES 4 oder SES 16)
Kleine Finger: Ewigkeit – immerwährend


SES 21

Befindet sich neben dem Nasenflügel, an der Unterseite des Wangenknochens und es heißt von SES 21, das es uns „aus geistiger Gefangenschaft“ entkommen lässt. Es hilft der Verdauung und bringt geistige Wachheit zurück. SES 21 zu strömen, vergrößert die Fähigkeit, Sorge und deren Entstehung zu identifizieren und sie dann gehen zu lassen. SES 21 strafft die Gesichtsmuskulatur – ein „eingebautes Facelifting“.
Daumen: Tiefe Sicherheit, Entkommen aus geistiger Gefangenschaft

SES 22

Erzählt uns etwas über die „vollständige Anpassung an Situationen, die ich nicht ändern kann“, denn es vermittelt zum einen die Fähigkeit, objektiver und vernünftiger zu denken und zum anderen hilft es, sich an alle neuen Situationen und Veränderungen in der Umwelt (inkl. Wetterwechsel, Zeitumstellung o.ä.) anzupassen. Immer wenn emotionale Belastungen vorliegen ist es ratsam, SES 22 zu strömen. Das Ergebnis ist eine deutlich größere Balance zwischen Geben und Nehmen im Leben.
Zeigefinger: Vollständigkeit, Sammlung und Zerstreuung

SES 23

Im Rücken gelegen, neben der Wirbelsäule, unterhalb der letzten Rippe liegt das SES 23 sehr dicht bei dem Ort, der unser „Kämpfe-oder-Fliehe“ Reaktionsmuster reguliert. Dieser Mechanismus tritt immer dann zu tage, wenn Gefühle von Angst entstehen. SES 23 ist damit ein wichtiges Instrument, wenn es darum geht, Ängste zu überwinden. Aber auch, Mut zu kultivieren, Toleranz zu entwickeln und Geduld zu lernen (vor allem mit sich selbst). SES 23 hält alle Kreisläufe des Körpers in Schwung. Es unterstützt die Entgiftung.
Kleine Finger: Aufrechterhalten des einwandfreien Kreislaufs, Wächter des menschlichen Schicksals

SES 24

Ist unser „Friedensstifter“. Das Strömen der SES 24 etwa in der Mitte der Außenkante des Fußes – mehr auf dem Fußrücken als an der Sohle gelegen – hilft Ihnen, sich in Harmonie fühlen; einen erweiterten Sinn dafür zu entwickeln, ein wie auch immer geartetes Chaos zu ordnen. Falls Sie leicht in Panik geraten, vor Wut, Rachegedanken o.ä. innerlich vibrieren oder sehr leicht und oft frustriert sind – holen Sie sich Hilfe bei den SES 24.
Kleine Finger: Verständnis, Chaos, Harmonisieren

SES 25

Haben Sie als Kind auch oft auf einer Mauer gesessen, die Hände unterm Hintern und Beine und Seele baumeln lassen? Das ist so ziemlich genau das Gefühl, das sich einstellt, wenn Sie SES 25 strömen. Es liegt am Gesäß, auf dem Sitzknochen und es bringt „stilles Erneuern“ aller Körperfunktionen. Manche sagen auch, SES 25 zu halten ist wie „Jogging für Faule“, denn es bringt den Kreilauf wieder in Schwung und hilft einen wachen und aufmerksamen Zustand zu halten.
Mittelfinger: Stilles Erneuern

SES 26

Der „Direktor“, am äußeren Rand der Schulterblätter in Achselhöhe gelegen, lädt alle geistigen und körperlichen Funktionen wieder mit vitaler Lebensenergie auf. SES 26 hilft Ihnen, nach innen – zum Wesenskern – zu kommen und sich vollständig und in vollkommener Harmonie zu fühlen.
Zeigefinger: Vollendung


„Der Atem ist unser grösster Heiler, dann kommen die Hände!“.
Doch wir haben leider verlernt, richtig und bewusst zu atmen. Daher ist es für den Anfang sehr viel leichter, die Hände zu benutzen und zusätzlich bei manchen Übungen den Atem bewusst wahrzunehmen.
Je länger Sie Ihre Hände und Ihren Atem bewusst einsetzen, um Ihren Körper zu reinigen, zu energetisieren und zu heilen, desto tiefer werden Sie sich auch der Heilmöglichkeiten Ihres Atems und Ihrer Hände bewusst.

Jin Shin Jyutsu Für Körperliches, Geistiges Und Seelisches Wohlbefinden.

Mehr Information und Kurse „Jin Shin Jyutsu“…

DIE INFORMATION AUF DIESER WEBSEITE DIENT NUR ZU INFORMATIONSZWECKEN, UND ERSETZT NIE DIE DIAGNOSE ODER DIE BEHANDLUNG EINES ARZTES!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.